Nov 19 2017

Gaggenauer Jugendbeteiligung fordert elektronische Bestellmöglichkeit für das Anruf-Linien-Taxi

Aus der Tagespresse erfuhr der Prokurist Dirk Holl von der Firma Taxi-Holl, dass im Rahmen der Gaggenauer Jugendbeteiligungen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Internetseite wünschten, auf der diese sich für das Anruf-Linien-Taxi im Murgtal anmelden können.

Die Firma Taxi-Holl hat schon seit vielen Jahren eine eigen Smartphone-App zur Taxibestellung im Einsatz. Diese wird auch, laut Holl, sehr rege benutzt und gerade die Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung der Taxifahrt mit Paypal findet große Resonanz.

„Als ich von der Jugendbeteiligung und deren Forderungen hörte“, so Holl, „habe ich sofort zum Telefonhörer gegriffen und unseren Softwarelieferanten kontaktiert.“

Taxi-Holl wird softwareseitig von dem Österreichischen Systemlieferanten FMS Austrosoft aus Wien betreut und setzte schon bei der normalen Taxi-App auf deren Knowhow. So entwickelte bereits österreichische Softwarespezialist die als Marktführer bekannte App taxi.eu

Die Firma FMS Austrosoft führt aktuell in Lausanne eine Bestellmöglichkeit für das dortige Anruf-Sammel-Taxi per App und Internet ein. Sobald die Implementierung in der Schweiz umgesetzt ist, wird eine neue App für Taxi-Holl entwickelt und bekommt dann auch die gewünschte Möglichkeit der Anruf-Linien-Taxi Bestellung per Smartphone-App und auch per Internet-Web-Service.

„Aktuell rechnen wir damit, dass Anfang 2018 die online Bestellmöglichkeit beim Anruf-Linien-Taxi verfügbar sein wird“, so Dirk Holl.

Bis dahin müssen leider noch die Fahrgäste ihr Anruf-Linien-Taxi telefonisch unter 07225 / 9645-60 bestellen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/gaggenauer-jugendbeteiligung-fordert-elektroni-sche-bestellmoeglichkeit-fuer-das-anruf-linien-taxi