Coming-Home-Shuttle für das Schnurren 2019 ist wieder bestellbar

Auch 2019 ist wieder für die Närrinnen und Narren, die das traditionelle Hördener Schnurren besuchen, ein Shuttleservice bis vor die Haustüre bestellbar.

Der Aschaffenburger Technologiedienstleister Metropolis Service setzt dabei ganz auf Digitalisierung.

Das Aschaffenburger Dienstleistungsunternehmen, Metropolis Service GmbH, das bereits seit 2016 den Taxi Shuttle in Zusammenarbeit mit Taxi-Holl übernommen hat, hat diesen um weitere Fahrziele erweitert und ein Online-Bestellsystem mit Zahlung per Paypal eingeführt..

Gaggenau-Hörden – Die „Schmalzlocher Fasent“ ist ein kulturhistorisch wertvolles Erbe. Das vierwöchige „Schnurren“, welches das Flößerdorf Hörden weit über die Region hinaus bekannt und beliebt gemacht hat, ist neben der Vielzahl anderer närrischer Veranstaltungen ein fester Bestandteil der fünften Jahreszeit.

Das „Schnurren findet an den drei Donnerstagen vor und am „Schmutzigen Donnerstag“ statt. An diesen Abenden wird durch die Metropolis Service GmbH in Kooperation mit Taxi-Holl aus Gaggenau ein Fahrservice unter dem Namen „Metropolis Coming Home Shuttle“ angeboten, welcher die Närrinnen und Narren sicher nach Hause bringt.

Wie bereits im vorangegangenem Jahr tritt die Metropolis Service GmbH wieder als Sponsor auf und übernimmt die Differenz aus den Fahrgeldeinnahmen und dem Taxipreis, welcher vom Landratsamt Rastatt festgesetzt wird.

Neu ist auch, dass keine Fahrkarten mehr benötigt werden und auch auf die telefonische Bestellung wurde aus Kostengründen verzichtet.

Ab jetzt könne die Kunden direkt unter www.taxi-holl.de/schnurren ihr Taxi bestellen und per Paypal bezahlen.

Primär wurde dabei an die zuverlässige Sammelbeförderung von Jugendlichen gedacht, die nach der Veranstaltung sicher bis vor die Haustüre gebracht werden. Selbstverständlich steht dieser Shuttle-Service auch allen Erwachsenen zur Verfügung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/coming-home-shuttle-fuer-das-schnurren-2019-ist-wieder-bestellbar

Neuer Computer-Algorithmus soll Taxi-Vermittlung effektiver machen

Einsparung von 60 Tonnen CO2 angestrebt

Wien, Baden-Baden, Gaggenau – Zum 1. Januar 2019 stieg der Mindestlohn auch für die Taxi-Branche um 4% auf 9,19 € pro Stunde. Was alleine bei dem in Baden-Baden und im Landkreis Rastatt ansässigen Verkehrsunternehmen Holl AG eine jährliche Lohnkostensteigerung von 100.000,- € zur Folge hat. 

„Nachdem die Anträge auf Anpassung der Taxitarife von den Zuständigen Genehmigungsbehörden in Baden-Baden und Rastatt abgelehnt wurden, hieß es sparen und die Effizienz zu steigen“, so Dirk Holl Vorstand der Holl AG, welche unter anderem mit der Marke Taxi-Holl in der Region bekannt ist.

So wurde bereits durch die Einführung einer Taxi App der Grundstein gelegt und diese um die Möglichkeit einer Bestelloption für das Anruf-Linien-Taxi und das Ruftaxi erweitert. Aktuell bestellen mehr als 10% der Fahrgäste ihr Taxi über diese Taxi-Holl App und beim Anruf-Linien-Taxi liegt die Quote bereits bei fast 20%. Was im Gegenzug die Kostensteigerungen im Telefon-Call-Center teilweise kompensiert.

Aber auch die automatische Telefonbestellannahme, bei der ein Stammkunde durch einfaches drücken der Taste 1 an seinem Festnetztelefon ein Taxi bekommt, wird immer beliebter.

Dies reicht natürlich nicht aus um 100.000,- € pro Jahr an Personalmehrkosten auszugleichen und so setze sich die Holl AG mit dem österreichischen Softwareentwickler FMS / Austrosoft aus Wien zusammen, um einen neuen Vermittlungsalgorithmus für Fahrdienstleister zu entwickeln, dessen vorrangiges Ziel es war, Leerfahrten zu vermeiden und dadurch die Effizienz der Fahrzeuge-Einsätze zu steigern.

So wird heute nicht einfach das nächste freie Fahrzeug zu dem Kunden geschickt. Sondern es wird ermittelt ob vielleicht ein bereits besetztes Taxi in diese Richtung fährt oder zukünftig ein Fahrzeug in diese Richtung fahren wird. Auch wird beachtet, zu welchem Standort das Taxi wieder zurückkehren muss, was gerade bei der Holl AG mit Zweigstellen in Baden-Baden, Bühl, Gaggenau, Gernsbach, Muggensturm und zukünftig in Karlsruhe sehr sinnvoller ist.

Die Silvesternacht war die Feuerprobe

In der Silvesternacht setzte die Holl AG gleichzeitig für ihre beiden Flotten, Taxi-Holl und Inges Personenbeförderung, den neuen Algorithmus ein. So wurden die über 40 Fahrzeuge vollautomatisch von der in Wien entwickelten Software von FMS / Austrosoft vermittelt. Dabei konnten über 800 Aufträge ausgeführt werden, was einer Effizienzsteigerung von ca. 13% entspricht.

„Es war natürlich eine Herausforderung in dieser Nacht gleich ein neues System zu benutzen“, so Dirk Holl. „Die Kunden waren dabei immer überrascht, wenn man ihnen sagen konnte, dass zum Beispiel in 28 Minuten Ihr Taxi bei Ihnen sein wird. Sofern es keine unplanmäßigen Komplikationen gab, wurden die Zeitangaben auch immer eingehalten“ freute sich Dirk Holl. „Gerade in einer Nacht, in der fast die ganze Flotte besetzt ist und wir bereits zu 95% mit Vorbestellungen ausgebucht waren, war es doch sehr interessant, wie das neue Vermittlungssystem versuchte, so effizient wie möglich die Fahrzeuge zu disponieren.“ Merke Sebastian Holl an, der in dieser Silvesternacht die Disposition leitet.

„Für mich war das die entspannteste Silvesternacht meines Taxi-Lebens“, so Sebastian Holl weiter. „Ich saß nur da und schaute ob alles funktionierte und musste auch nur bei Problemen eingreifen oder beantworte Fragen vom eingesetzten Fahrpersonal“.

Dirk Holl, der in dieser Silvesternacht selbst das Telefon abgenommen hatte, nickte dabei zustimmend.

Einsparung von ca. 60 Tonnen CO2

Aktuell rechnet die Holl AG damit, dass durch die Einsparung von unnötigen Leerfahrten das Unternehmen ca. 350.000 km pro Jahr einsparen kann. Die daraus eingesparten 60 Tonnen an CO2 sollen dabei nur durch den von FMS / Austrosft entwickelten Algorithmus erzielt werden.

Zusätzlich setzt die Holl AG schon heute auf alternative Antriebe und verfügt derzeit über drei voll elektrisch betriebene Fahrzeuge, darunter ein neues London Taxi von LEVC, Typ TXe.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/neuer-computer-algorithmus-soll-taxi-vermittlung-effektiver-machen

Anruf-Linien-Taxi vollständig digitaliesiert

Endlich ist es soweit und auch die Android-Version der Smartphone-App Taxi-Holl ist online verfügbar. Damit wurde die letzte Läcke geschlossen und das Anruf-Linien-Taxi im Murgtal lässt sich ab heute bequem per Smarphone-App (Android oder iPhone)  bzw. per Web-App bestellen.

Unter http://my.taxi-holl.de stehen alle drei Versionen zur Nutzung bzw. zum Download zur Verfügung.

Nun kann jeder der es wünscht, online sein ALT bestellen oder weiterhin telefonisch unter 07225 / 964560.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/anruf-linien-taxi-vollstaendig-digitaliesiert

Nach Forderung der Gaggenauer Jugendbeteiligung: Premiere der elektronischen Bestellmöglichkeit für das Anruf-Linien-Taxi auf der der IT Trans in Karlsruhe

Taxiunternehmen setzt Wunsch der Gaggenauer Jugend mit neuer Taxi App um.

Karlsruhe / Gaggenau – Am kommenden Dienstag, den 06. März 2018, öffnet die IT Trans, als Fachmesse für intelligente Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr, in der neuen Messe Karlsruhe ihre Pforten.

Zusammen mit der Metropolis Service GmbH aus Aschaffenburg und der Austrosoft Weiss Datenverarbeitung GmbH aus Wien präsentiert dort die Firma Taxi-Holl am Stand D18 in der DM-Arenau die neue Taxi-Holl App, mit der ab sofort auch das Anruf-Linien-Taxi im Murgtal sowie das RufTaxi in Rastatt bestellt werden kann.

„Es war uns sehr wichtig, dass wir, wie bereits im letzten Jahr versprochen, dem Wunsch der Gaggenauer Jugendbeteiligung nachkommen und sehr zeitnahe die elektronische Bestellmöglichkeit für das Anruf-Linien-Taxi umsetzen.“ So Dirk Holl, Prokurist und Projektverantwortlicher bei Taxi-Holl.

Der Wiener Softwarespezialist Austrosoft entwickelte die neue App für Taxi-Holl und integriert dabei das Anruf-Linien-Taxi sowie das RufTaxi. Das Besondere an dieser Entwicklung war die übergreifende Bereitstellung des Anruf-Linien-Taxi sowie des RufTaxi auch in anderen Taxi Apps.

Durch die Integration dieser beiden Verkehrsarten in den taxi.eu-Verbund war es möglich, dass z.B. Besucher aus Düsseldorf, die bereits eine App von Rheintaxi auf ihr Smartphone geladen haben, auch mit dieser App ohne weiteren Download ein Anruf-Linien-Taxi bestellen können. Die Apps erkennen an der GPS-Position des Kunden, dass an diesen Ort ein Ruftaxi oder Anruf-Linien-Taxi bestellbar ist und blenden diese Option automatisch ein.

Die Firma Taxi-Holl hat schon seit vielen Jahren eine eigen Smartphone-App zur Taxibestellung im Einsatz. Diese wird auch, laut Holl, sehr rege genutzt und gerade die Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung der Taxifahrt mit Paypal findet große Resonanz.

Vorerst ist die App nur im iTunes Store von Apple verfügbar. In den nächsten Wochen wird aber auch die App-Version für den Google Play Store und damit für Android Smarthphones zur Verfügung stehen.

Selbstverständlich kann auch weiterhin das Anruf-Linien-Taxi telefonisch unter 07225 / 9645-60 bestellt werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/alt-app-it-trans

Fashings-Shuttle für das Schnurren in Hörden 2018

Für das traditionelle Hördener Schnurren in Gaggenau-Hörden startet der Fahrtservice wieder.

Auch 2018 setzt der Aschaffenburger Technologiedienstleister Metropolis Service wieder auf Digitale Bestellplattform von Taxi-Holl.

Das Aschaffenburger Dienstleistungsunternehmen, Metropolis Service GmbH, das bereits in den letzten Jahr den Taxi Shuttle in Zusammenarbeit mit Taxi-Holl übernommen hat, führt auch in 2018 das Konzept weiter.

Gaggenau-Hörden – Die „Schmalzlocher Fasent“ ist ein kulturhistorisch wertvolles Erbe. Das vierwöchige „Schnurren“, welches das Flößerdorf Hörden weit über die Region hinaus bekannt und beliebt gemacht hat, ist neben der Vielzahl anderer närrischer Veranstaltungen ein fester Bestandteil der fünften Jahreszeit.

Das „Schnurren findet an den drei Donnerstagen vor und am „Schmutzigen Donnerstag“ statt. An diesen Abenden wird durch die Metropolis Service GmbH in Kooperation mit Taxi-Holl aus Gaggenau ein Fahrservice unter dem Namen „Metropolis Coming Home Shuttle“ angeboten, welcher die Närrinnen und Narren sicher nach Hause bringt.

Auch in diesem Jahr werden wieder weiter entfernte Fahrziele, wie zum Beispiel Baden-Baden, Ottersweier und Bühl angeboten.

Die Nachtschwärmer können dabei wieder bequem Ihren Heimfahrtservice unter www.taxi-holl.de/schnurren online buchen und per Paypal bezahlen.

Primär wurde dabei an die zuverlässige Sammelbeförderung von Jugendlichen gedacht, die nach der Veranstaltung sicher bis vor die Haustüre gebracht werden. Selbstverständlich steht dieser Shuttle-Service auch allen Erwachsenen zur Verfügung.

 

Über die Unternehmensgruppe Taxi-Holl:

Die Firma Taxi-Holl Edeltraud Holl ist seit 42 Jahren in der Personenbeförderung tätig. Seit 2009 ist Taxi-Holl auch in Baden-Baden mit einer eigenen Filiale mit fünf Fahrzeugen und zehn Beschäftigten unter der Telefonnummer (07221) 55 5 55 vertreten.

Das Unternehmen wird von der Inhaberin Edeltraud Holl in zweiter Generation gemeinsam mit den beiden Söhnen Dirk und Sebastian Holl geführt. Mit derzeit 42 Fahrzeugen und über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Taxi-Holl das größte Taxi- und Mietwagenunternehmen im Landkreis Rastatt. Mit den Marken Taxi-Holl, Inges Personenbeförderung, Murgtal-Autoruf, Finest-Limousine-Service und Taxi-Schuon mit Filialen in Baden-Baden, Gaggenau, Gernsbach, Muggensturm und Rastatt bietet die Unternehmensgruppe „Taxi-Holl“ seinen Kunden in Sachen Personenbeförderung und Kurierdienstleistungen das ganze Jahr über einen Komplett-Service rund um die Uhr. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar: www.taxi-holl.de, www.inges24.de und www.finest-limousine.de

Kontakt: Dirk Holl, Telefon: (07225) 9645-17, E-Mail: Dirk.Holl@Taxi-Holl.de

Firmenanschrift:

Taxi-Holl Edeltraud Holl e. Kfr.
Inhaberin: Frau Edeltraud Holl
August-Schneider-Str. 26, 76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 9645-0
Telefax: +49 (7225) 9645-45

Über die Metropolis Service GmbH:

Die Metropolis Service GmbH ist ein Technologiedienstleister im Bereich Personenbeförderung. Hierzu zählt die Bereitstellung modernster Vermittlungstechnik in einem der innovativsten Taxi-Callcenter Europas sowie die Abwicklung von Rechnungsfahrten und anderen Dienstleistungen rund um die Personenbeförderung. Die Metropolis Service GmbH kooperiert derzeit mit Taxiunternehmen vor Ort in Baden, Nordbayern und Österreich. Unter anderem führt sie seit dem 01. Januar 2015 die Call-Center-Dienstleistung für die Firma Taxi-Holl durch und vermittelt die Taxen vom Murgtal bis Baden-Baden. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.metropois-service.de oder persönlich bei Herrn Schmidt

Kontakt: Benjamin Schmidt, Telefon: (06021) 417741, E-Mail: b.schmidt@metropolis-service.de

Firmenanschrift:

Metropolis Service GmbH
Werftstraße 1
63741 Aschaffenburg
Geschäftsführer: Benjamin Schmidt
Telefon: +49 (6021) 417741
Telefax: +49 (6021) 417727

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/fashings-shuttle-fuer-das-schnurren-in-hoerden-2018

Gaggenauer Jugendbeteiligung fordert elektronische Bestellmöglichkeit für das Anruf-Linien-Taxi

Aus der Tagespresse erfuhr der Prokurist Dirk Holl von der Firma Taxi-Holl, dass im Rahmen der Gaggenauer Jugendbeteiligungen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Internetseite wünschten, auf der diese sich für das Anruf-Linien-Taxi im Murgtal anmelden können.

Die Firma Taxi-Holl hat schon seit vielen Jahren eine eigen Smartphone-App zur Taxibestellung im Einsatz. Diese wird auch, laut Holl, sehr rege benutzt und gerade die Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung der Taxifahrt mit Paypal findet große Resonanz.

„Als ich von der Jugendbeteiligung und deren Forderungen hörte“, so Holl, „habe ich sofort zum Telefonhörer gegriffen und unseren Softwarelieferanten kontaktiert.“

Taxi-Holl wird softwareseitig von dem Österreichischen Systemlieferanten FMS Austrosoft aus Wien betreut und setzte schon bei der normalen Taxi-App auf deren Knowhow. So entwickelte bereits österreichische Softwarespezialist die als Marktführer bekannte App taxi.eu

Die Firma FMS Austrosoft führt aktuell in Lausanne eine Bestellmöglichkeit für das dortige Anruf-Sammel-Taxi per App und Internet ein. Sobald die Implementierung in der Schweiz umgesetzt ist, wird eine neue App für Taxi-Holl entwickelt und bekommt dann auch die gewünschte Möglichkeit der Anruf-Linien-Taxi Bestellung per Smartphone-App und auch per Internet-Web-Service.

„Aktuell rechnen wir damit, dass Anfang 2018 die online Bestellmöglichkeit beim Anruf-Linien-Taxi verfügbar sein wird“, so Dirk Holl.

Bis dahin müssen leider noch die Fahrgäste ihr Anruf-Linien-Taxi telefonisch unter 07225 / 9645-60 bestellen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/gaggenauer-jugendbeteiligung-fordert-elektroni-sche-bestellmoeglichkeit-fuer-das-anruf-linien-taxi

Wir bitten unsere Kunden um Entschuldigung!

Auf Grund einer Leistungsunterbrechung des von uns genutzten Internet-Anschlusses bei der Deutschen Telekom, kam es am Freitag, den 13. Oktober 2017 von ca. 12:00 bis 14:30 Uhr zu massiven Behinderungen in unserer Disposition. Alle unsere Kunden, die dadurch beeinträchtigt wurden, bitten wir hiermit vielmals um Entschuldigung.

Trotz modernster Technik und professionell geschulter Mitarbeiter, haben wir leider keinen Einfluss auf die Leistungen Dritter.

Vielen Dank für Ihre Verständnis – Die Geschäftsleitung von Taxi-Holl

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/wir-bitten-unsere-kunden-um-entschuldigung

Taxi-Holl bietet innovatives Transportkonzept für den Rückversicherer Kongress in Baden-Baden an

Zum diesjährigen Rückversichererkongress in Baden-Baden bietet Taxi-Holl einen neuen und inovativen Taxi und Shuttle-Service für die Gäste und Besucher des Rückversichererkongress in Baden-Baden.

Über die Website https://www.taxi-holl.de/baden-baden-reinsurance besteht die Möglichkeit direkt online sein Taxi oder Shuttle vom Flughafen zu günstigen Sonderkonditionen zu buchen und direkt per Paypal zu bezahlen.

Zusätzlich bietet Taxi-Holl dieses Jahr erstmals einen inovativen Ride-Sharing Service an, bei dem sich mehrere Fahrgäste ein Fahrzeug und somit auch die Kosten für den Transfer teilen.

Mit diesem Serviceangeboten möchte Taxi-Holl die wichtige Messe- und Kongressstadt Baden-Baden bei der Dürchführung des Rückversichererkongress weiter unterstützen.

 

Des Weiteren kooperiert Taxi-Holl mit der in Europa führenden Taxi-App Taxi.eu.

Mit taxi.eu haben Sie die Taxi-App für Europa als optimalen Begleiter auf Ihrem Smartphone immer dabei. Ob Metropole oder Kleinstadt- taxi.eu ist lokal und trotzdem von Internationalität geprägt. Momentan ist die Taxibestellung per Knopfdruck in 13 Ländern und mehr als 100 Städten möglich und es kommen immer mehr dazu.

Taxi.eu ist verfügbar in diesen Ländern und Städten:

Belgien

Antwerpen, Boom, Brüssel, Deurne, Gent, Kortrijk, Kuurne und Zaventem

Dänemark

Bronderslev, Kopenhagen, Kastrup (CPH Airport), Skagen und Frederikshavn

Deutschland

Aachen, Ahrensburg, Aschaffenburg, Augsburg, Baden-Baden, Berlin, Bielefeld, Bitterfeld, Bochum, Böblingen, Bonn, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Buxtehude, Chemnitz, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Falkensee, Fellbach, Filderstadt, Frankfurt am Main, Friedrichshafen, Gaggenau, Gernsbach, Göppingen, Halle, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Karlsruhe, Kiel, Kleinmachnow, Köln, Königs Wusterhausen, Kuppenheim, Langenhagen, Leinfelden-Echterdingen, Leipzig, Lingen (Ems), Ludwigsburg, Lörrach, Lüneburg, Muggensturm, München, Münster, Neumünster, Neu-Ulm, Norderstedt, Nümbrecht, Nürnberg, Pforzheim, Pinneberg, Potsdam, Rastatt, Rostock, Schenefeld, Schönefeld, Stuttgart, Trier, Ulm, Waiblingen, Wedel, Wiesbaden, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg und Zwickau.

Frankreich

Bron, Lyon, Paris, Vénissieux und Villeurbanne

Griechenland

Athen

Irland

Dublin

Luxemburg

Niederlande

Österreich

Bad Vöslau, Eisenstadt, Graz, Linz, Pasching, Salzburg, Schwechat, Villach, Vöcklabruck, Wels und Wien

Schweiz

Basel, Brugg, Chur,  Genf, Kloten, Lausanne, Renens, St. Gallen und Zürich

Serbien

Belgrad

Tschechien

Türkei

Istanbul

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/taxi-holl-bietet-innovatives-transportkonzept-fuer-den-rueckversicherer-kongress-in-baden-baden-an

Anruf-Linien-Taxi (ALT) – Sonderfahrplan während der Sperrung der B462 vom 26. bis 27.08.2017

Aufgrund der Sperrung der B462 kommt es am Wochenende, vom 26. bis 27. August 2017, bei der ALT-Linie 242 (Gernsbach-Reichental) und 255 (Gernsbach-Neudorf) zu entsprechenden Änderungen.

ALT 242 – Gernsbach <=> Reichental

Die ALT-Linie 242 fährt in dem o.g. Zeitraum die Bushaltestellen Gernsbach Bahnhof und Rathaus nicht an sonder bedient nur an folgenden Bushaltestellen:

Weisenbach Bahnhof
Reichental Johannesplatz
– Rathau

Download Sonderfahrplan 242 (PDF)

ALT 255 – Gernsbach <=> Weisenbach-Neudorf

Die ALT-Linie 242 fährt in dem o.g. Zeitraum die Bushaltestellen Gernsbach Bahnhof und Rathaus nicht an sonder bedient nur an folgenden Bushaltestellen:

Weisenbach Bahnhof
– Kirchplatz
– Neudorf

Download Sonderfahrplan 255 (PDF)

 

Wir bitten alle ALT-Fahrgäste der Linie 242 und 255 die baustellenbedingte Änderungen zu beachten.

Das ALT kann in dieser Zeit ganz normal über die ALT-Hotline 07225 / 9645-60 bestellt werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/anruf-linien-taxi-alt-sonderfahrplan-waehrend-der-sperrung-der-b462-vom-26-bis-27-08-2017

Android-Smartphones boykottieren Telefonanschluss von Taxi-Holl

Selbst der Prokurist der Firma Taxi-Holl – Herr Sebastian Holl – wunderte sich sehr, als er selbst ein Taxi in Baden-Baden über die 07221-55 5 55 ordern wollte und seine telefonische Bestellannahme nicht erreichen konnte. Er probierte die verschiedenen Telekom-Anschlüsse in Baden-Baden (07221-55555), Rastatt (07222-19410), Gaggenau (07225-19410) und Gernsbach (07224-19410) aus und erhielt immer wieder kurz ein Besetztzeichen bevor die Verbindung abrach.

Das Kuriose daran war, dass diese Störung nur auf sein Android-Smartphone beschränkt war und Festanschlüsse sowie Apple iPhones nicht betroffen sind.

Mittlerweile konnte die Deutsche Telekom den Fehler nachvollziehen und das Problem bei der Software eines Koreanischen Smartphone-Hersteller ausfindig machen. Dieser wird für seine Geräte nächste Woche (KW 7 / 2017) ein Softwareupdate herausbringen, was die telefonische Unerreichbarkeit von Taxi-Holl beheben soll.

In der Zwischenzeit rät Sebastian Holl den betroffenen Smartphone-Nutzern auf den Telefonanschluss 07225 / 96450 auszuweichen, der aus nicht nachvollziehbaren Gründen von den betroffenen Android-Smartphones erreichbar ist.

Alternativ zur telefonischen Bestellung kann online über http://my.taxi-holl.de oder über die Smartphone App von Taxi-Holl (verfügbar bei google play und im Apple App Store) ein Fahrzeug geordert werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/android-smartphones-boykottieren-telefonan-schluss-von-taxi-holl