Zurück zu Presse-Information

Folgen des Mindestlohnes: Taxi-Holl schließt sich einem Taxi Call-Center in Großostheim an

Zum 1. Januar 2015 musste Taxi-Holl die eigene Telefonzentrale in Gaggenau schließen, um die Kostensteigerung, verursacht durch den Mindestlohn, teilweise kompensieren zu können. Insgesamt sechs Arbeitsplätze in der Verwaltung sind davon betroffen. In Zukunft werden die Anrufe durch ein spezielles Taxi-Service-Center im bayerischen Großostheim entgegengenommen.

 

Telefonzentrale. Wo früher bis zu drei Disponenten gleichzeitig Telefonaufträge annahmen, herrscht heute Leere.

Verwaiste Telefonzentrale. Wo früher bis zu drei Disponenten gleichzeitig Telefonaufträge annahmen, herrscht heute Leere.

Gaggenau / Großostheim – In der Nach von Sylvester auf Neujahr wurden zum letzten Mal Aufträge in der eigenen Taxizentrale von Taxi-Holl in Gaggenau angenommen. Seit diesem Zeitpunkt werden die Aufträge durch die Metropolis Service GmbH im bayrischen Großostheim telefonisch angenommen und vermittelt.

Grund hierfür war die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes zum 01. Januar 2015, der die Taxibranche vor große Probleme mit der Umsetzung stellt.

„Wir haben ab Januar einem Lohnanstieg von 30% zu kompensieren und da wurde jeder Euro zweimal umgedreht um Einsparpotentiale zu finden“, so Dirk Holl, Prokurist und für die kaufmännische Ausrichtung verantwortlich. „Es traf letztendlich unsere Disposition, mit ihren 6 Arbeitsplätzen, da wir ja pro Fahrzeug immer noch einen Fahrer benötigen und auch auf diese angewiesen sind“, Dirk Holl weiter.

Im Dezember 2014 ging man dann auf die Suche nach Lösungsmöglichkeiten und fand diese in der Metropolis Service GmbH in Großostheim. Das zwischen Frankfurt am Main und Aschaffenburg sitzende Unternehmen hat sich spezialisiert auf die Erbringung von Servicedienstleistungen für Taxiunternehmen und verfügt über eines der modernsten Taxi Call-Center in Deutschland.

„Es ist für uns sehr wichtig, dass die Kunden keinen Unterschied merken, wenn ihr Anruf im bayrischen Großostheim eingeht“, so Sebastian Holl, Prokurist und für die Disposition verantwortlich. „Wir möchten, dass der Kunde den gleichen Service erhält wie wenn er in unserer alten Taxizentrale in Gaggenau anrufen würde“, so Sebastian Holl weiter.

In Gaggenau sind im letzten Jahr 267.705 Telefonanrufe von Taxi-Holl aus Baden-Baden, Rastatt, Gaggenau, Gernsbach, Muggensturm und Inges Personenbeförderung aus Rastatt eingegangen. Ein geringer Teil der Kunden bestellt dabei mit der Smartphone App von taxi.eu bzw. mit der hauseigenen Smartphone App „Taxi-Holl“, welche in den verschiedenen Webstores zum Download bereit steht.

Ein nicht geringer Anteil betrifft dabei das Anruf-Linien-Taxi im Murgtal (kurz ALT). „Wählen ALT- Kunden die speziell eingerichtete Rufnummer (07225) 96 45 60 direkt an, so nimmt ein speziell für das ALT geschulter Mitarbeiter den Anruf entgegen“ erwähnt Benjamin Schmidt, Geschäftsführer der Metropolis Service GmbH. Sein Team freut sich schon auf die neue Herausforderung. Für den Kunden vor Ort ändert sich nichts und so bleibt Taxi-Holl auch weiterhin an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr über alle bekannten Telefonnummern erreichbar.

 

Über die Metropolis Service GmbH:

Die Metropolis Service GmbH erbringt seit 2010 Call-Center- und Servicedienstleistungen für Taxi- und Mietwagenunternehmen und setzt dabei auf die Vermittlungstechnik des europäischen Marktführers Austrosoft / FMS. Zusätzlich ermöglicht Geschäftsführer Benjamin Schmidt in einem gemeinsamen Projekt mit dem Bayerischen Sozialministerium Menschen mit Behinderung wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

 

Über die Unternehmensgruppe Taxi-Holl:

Die Firma Taxi-Holl Edeltraud Holl ist seit 40 Jahren in der Personenbeförderung tätig. Seit 2009 ist Taxi-Holl auch in Baden-Baden mit einer eigenen Filiale mit fünf Fahrzeugen und zehn Beschäftigten unter der Telefonnummer (07221) 55 5 55 vertreten.

Das Unternehmen wird von der Inhaberin Edeltraud Holl in zweiter Generation gemeinsam mit den beiden Söhnen Dirk und Sebastian Holl geführt. Mit derzeit 31 Fahrzeugen und über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Taxi-Holl das größte Taxi- und Mietwagenunternehmen im Landkreis Rastatt. Mit den Marken Taxi-Holl, Inges Personenbeförderung, Murgtal-Autoruf, Finest-Limousine-Service und Taxi-Schuon mit Filialen in Baden-Baden, Gaggenau, Gernsbach, Muggensturm und Rastatt bietet die Unternehmensgruppe „Taxi-Holl“ seinen Kunden in Sachen Personenbeförderung und Kurierdienstleistungen das ganze Jahr über einen Komplett-Service rund um die Uhr. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar:

www.taxi-holl.de, www.inges24.de und www.finest-limousine.de

 

Kontakt: Dirk Holl, Telefon: (07225) 9645-17, E-Mail: Dirk.Holl@Taxi-Holl.de
 
Firmenanschrift:
Taxi-Holl Edeltraud Holl e. Kfr.
Inhaberin: Frau Edeltraud Holl
August-Schneider-Str. 26, 76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 9645-0
Telefax: +49 (7225) 9645-45

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.taxi-holl.de/presse-information/folgen-des-mindestlohnes-taxi-holl-schliesst-sich-einem-taxi-call-center-in-grossostheim-an